5. Konsens per Kette

aus meinen Buch Bitcoin – Geld ohne Staat

Die Blockchain – Satoshis epochale Erfindung

 

Bitcoin-Mining ist harte Arbeit

Satoshi Nakamotos erklärtes Ziel war es, ein weltweites Zahlungssystem aufzubauen, das ohne Vertrauen in zentrale Institutionen wie Banken und Regierungen auskommt. Die Guthaben der Kunden bei einer Bank könnten ja von den Angestellten der Bank manipuliert werden, technisch wäre das ohne Weiteres möglich. Daher unterliegen Banken strengen Regeln. Diese werden jedoch von Regierungen gemacht, die ihre eigenen Interessen verfolgen – und die stimmen oft mehr mit denen der Banken als mit denen der Bürger überein. Regierungen haben zum Beispiel ein Interesse an niedrigen Zinsen und dem Werteverfall des Geldes durch Inflation, damit sie sich günstig verschulden können. Niedrige Zinsen und im Wert fallendes Geld sind jedoch schlecht für die meisten Menschen, die ein Festgehalt bekommen und etwas davon sparen wollen. Ein System, das auf Vertrauen in Banken und Regierungen beruht, ist also sehr anfällig für Fehler, wie die zahlreichen Finanzkrisen, Bankpleiten und Hyperinfationen der jüngeren Vergangenheit bewiesen haben. Doch wie kann ein System aussehen, in dem man keinem Dritten mehr vertrauen muss?